Bufo Web > Rund um die Fotografie > Rund um die Fotografie

Epson Stylus Photo R 2000

Testbericht der Buxtehuder Fotofreude
Schon seit längerem sind wir überzeugte Epson Drucker Nutzer, daher sind wir gleich dem Testaufruf des DVF gefolgt und haben uns beworben. Für uns eine gute Möglichkeit sich von diesem neuen Schmuckstück einen Eindruck zu verschaffen – und begeistert zu sein!
Am 19.07.11 trafen wir uns um den neuen Epson Sylus Photo R2000 A3+ Drucker zu testen.  Neben dem Drucker wurde uns Epson Premium Glossy Photo Papier in A3+, A4 und der Toner zur Verfügung gestellt.

Der erste Eindruck und die Installation
Trotz seiner Gehäusemasse (62,2cm x 31,4cm x 21,9cm) und seinen ca. 12,5 kg verfügt er über ein elegantes Design. Die Papierhalterungen sind komplett einzuschieben und dann einzuklappen, so dass nur ein rechteckiger Kasten bleibt. Zum Lieferumfang gehören: ein Netzkabel, 2 CDs mit Software und Handbüchern, Kurzinstallationsanleitung, zwei Halter für Rollenpapier, eine manuelle Führung für dickes Papier und ein Satz Toner.  Ein USB Kabel wurde nicht mitgeliefert. Der Anschluss über USB an einen WIN7 PC war völlig problemlos und nach 10 Minuten war der Drucker startklar. Klappt man die obere Abdeckung auf und betätigt den Tintenknopf kann man die 8 Tintenpatronenhalter, in denen sich je 17ml Epson Ultra Chrome Hi Gloss 2 Ink befinden, problemlos und einfach befüllen.  

Drucken
Die ersten Bilder druckten wir über Adobe Lightroom 3.4 in Farbe und schwarz weiß mit höchster Qualität und dem Modus PhotoEnhance. Wir verglichen die Bilder mit unseren vorhandenen Drucken, die mit einem kalibrierten Epson Stylus Photo 3800 und Epson Stylus Photo R1800 gedruckt worden waren. Wir waren begeistert, da das Ergebnis ohne Kalibrierung gegenüber den kalibrierten Referenzgeräten sehr gut war.  Somit kann auch jemand der sich nicht mit Kalibrierung auskennt und nicht über die technische Ausrüstung verfügt nach 10 Minuten Installation wunderbare Ergebnisse erzielen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es bei Vorgängermodellen nicht möglich war ohne ein entsprechendes Profil so überzeugende Ergebnisse zu erzielen. Die Farben sind sehr brilliant und die Abstufungen sehr fein. Beim Ausdruck in Graustufen präsentieren sich die Tiefen tiefschwarz und die Lichter in strahlendem weiß. Der Druck eines 30x40cm Bildes dauert bei höchster Qualität etwas über 3 Minuten und der Druck erfolgt sehr leise.
Nun waren wir natürlich besonders gespannt, wie die kalibrierten Drucke aussehen würden. Wir kalibrierten mit dem Spyder 3 Print SR und erstellten ein eigenes ICC Druckerprofil. Im Anschluss druckten wir die selben Bilder aus dem ersten Testlauf. Die Farben waren noch brillanter und im Vergleich zum PhotoEnhance Ausdruck etwas kräftiger und dunkler.

Fazit
Der Epson Stylus Photo R2000 hat uns überzeugt. Im Vergleich zu Vorgängermodellen wurden einige Punkte optimiert. Hierzu gehören neben der Farbbrillanz, der Geschwindigkeit und der Feinabstufungen auch die Verbesserung bei den Tintenpatronen, die nun ein deutlich höheres Fassungsvermögen haben.  Der Preis in Höhe von rund 500€ ist absolut gerechtfertigt.  
 Angelina Heer