Bufo Web > Die Mitglieder > Dietrich Grebe

Diedrich Grebe

Diedrich Grebe

Warum ich bei den BuFos bin:
Die Bildkritik im Mittelpunkt der Arbeitsweise der Bufos hilft mir sehr, meine eigenen Fotos mit Hilfe der anderen Fotofreunde neutraler, objektiver und kritischer zu beurteilen und damit letztenendes die Qualität der Bilder zu verbessern.Außerdem gehöre ich zu einem Fotoklub, der renommiert und bei Meisterschaften des DVF sehr erfolgreich ist. Auch die persönlichen Kontakte mit Bufos schätze ich sehr.

Was ich an der Fotografie liebe:
Mir im doppelten Sinne des Wortes „ein Bild zu machen“, von der Natur, von Menschen, Orten, Objekten, Stimmungen und Phänomenen.

Mein Lieblingsobjektiv:
1:2,8/17-50 mm (˜28-80 mm KB) an DX-Digital-Spiegelreflexkamera. Damit kann ich fast alle meine (!) Bildvorstellungen realisieren.

Meine Lieblingsmotive:
Einfache Landschaft, „stille“ Dinge, die erzählen können, Menschen in Situationen und Örtlichkeiten, die zum Nachdenken anregen.

Was oder wer mich in der Fotografie beeinflusst hat:
Albert Renger-Patzsch, Ansel Adams, Gisèle Freund, Robert Lebeck u.a.. Grafik und Malerei von Liebermann, Rembrandt, Corot u.a.

Was mich bei der Fotografie ärgert/stört/nervt:
Was sollte mich ärgern oder stören oder nerven?
Was mich ärgern oder stören oder nerven würde, umgehe ich oder lass es einfach beiseite.

Was ich gar nicht fotografieren mag:
Action, action, action- für mich bringt´s no satisfaction. (Andere und Jüngere können das besser.)

Auf welches Zubehör ich nicht mehr verzichten möchte:
Stativ, externer Kabel-Auslöser, Graufilter, Polfilter. Photoshop. (Elements 8 reicht mir). Lightroom dazu wünsche ich mir.

In meinen Augen überflüssiges Zubehör:
Monitor-Schutzscheibe, dickes Handbuch speziell für meine DSLR ZXV-237d Super +-Spiegelreflexkamera

Tipp für Anfänger:
Blende u. Verschluss je nach Motiv selbst bestimmen und die Wirkung beider gut kennen. Wenn es geht, Stativ benutzen. Ran ans Motiv, d.h. überflüssiges Drumherum weglassen oder entfernen.